NL / EN / DE
Suchen
contact
 

Flämischer Salon und Museumswochenende

Am Wochenende des 05. und 06. Aprils öffnet die Ausstellung Rubens, Van Dyck und Jordaens – der flämische Barock mit einem sehr besonderen flämischen Salon. Da es sich bei diesen Tagen um das Nationale Museumswochenende handelt, bezahlen Sie am Samstag, 05. April und Sonntag, 06. April, lediglich den Ausstellungszuschlag von 5 Euro. Die reguläre Eintrittskarte erhalten Sie von uns geschenkt.

Programm

Samstag, 05. April

Rundführungen
Empfangshalle Um 12:00 Uhr, 13:00 Uhr, 14:00 Uhr und 15:00 Uhr können Sie sich einer Einstiegsrundführung von einer halben Stunde durch die Rubens-Ausstellung anschließen.

Musik
Säle 18 bis 25, 35 (Rubensausstellung) 12:00 - 16:00 Uhr Lauschen Sie zwischen den Meisterwerken von Rubens und seinen Zeitgenossen flämischer Akkordeonmusik. Es werden auch Wunschmelodien gespielt.

Lesung
Gobelinsaal 14:00 – 17:00 Uhr Gastkonservatorin Katharina Van Cauteren erzählt über Rubens und die Ausstellung im Rijksmuseum Twenthe.

Filmspeicher
Treppe nach oben zwischen Saal 8 und 9 11:00 – 17:00 Uhr (Treppe nach oben bei Saal 8) Genießen Sie unseren privaten Filmspeicher mit Dokumentationen über Rubens und den flämischen Barock.

Modellzeichnen
Saal 10 11:30 – 13:00 Uhr und 13:30 – 15:00 Uhr Workshop Modellzeichnen im Stil von Rubens.

Zeichnen für Kinder
Galerie 12:00 – 17:00 Uhr Ein Vogel, eine dicke Frau, ein singender Engel…zeichne auf einen extra-großen Papierbogen, was Du in den Gemälden von Rubens gesehen hast.

Frischer Frühjahrsabend
16:00 – 20:00 Uhr Innenhof (bei schlechtem Wetter Museumscafé) Lauschen Sie bei dem Genuss von einem Getränk oder etwas zu Essen swingender Livemusik und besuchen Sie die Ausstellung bei Dämmerlicht. Das Museum ist erstmalig während eines Salons bis 20:00 Uhr geöffnet! Das junge, dynamische Akustik-Rock-Duo „Figure out“ und das talentierte Jazz-Quartett „One for them, one for us“ spielen im Museumscafé abwechselnd zwischen 16:00 und 20:00 Uhr Sets von 30 Minuten.

Programm Sonntag, 6, April

Proefhoes Belgien
12:00 – 17:00 Uhr
Das Los Hoes verwandelt sich in ein Proefhoes Belgien. Genießen Sie flämische Pommes, spielen Sie alte, flämische Spiele, lauschen Sie Musik unseres Jukebox-Akkordeonisten und trinken Sie ein flämisches Bier.

Vorplatz
12:00 – 16:00 Uhr
Flämische Waffeln gratis, solange der Vorrat reicht.

Rundführungen
Empfangshalle Um 12:00 Uhr, 13:00 Uhr, 14:00 Uhr und 15:00 Uhr können Sie sich einer Einstiegsrundführung von einer halben Stunde durch die Rubens-Ausstellung anschließen.

Lesung Gobelinsaal
13:15 – 13:45 Uhr
Gastkonservatorin Katharina Van Cauteren erzählt über Rubens und die Ausstellung im Rijksmuseum Twenthe.

Barockmusik des Niederländischen Symphonieorchesters
Gobelinsaal 14:00 – 15:00 Uhr Nicht nur die Malerei, auch die Musik erlebte während des Barocks eine Blütezeit. Das Niederländische Symphonieorchester spielt mit Cembalo, Cello, Flöte und Violine Musik aus der Zeit von Rubens.

Lesung Gobelinsaal
15:15 – 15:45 Uhr
Paul Huvenne, Direktor des Koninklijk Museum voor Schone Kunsten Antwerpen, hält eine Lesung über den flämischen Barock.

Ausstellungseröffnung
Pieter Omtzigt (Abgeordneter des CDA) und Han ten Broeke (Abgeordneter der VVD), eröffnen die Ausstellung mit einer kurzen, persönlichen Ansprache.

Filmspeicher
Treppe nach oben zwischen Saal 8 und 9 11:00 – 17:00 Uhr
(Treppe nach oben bei Saal 8)
Genießen Sie unseren privaten Filmspeicher mit Dokumentationen über Rubens und den flämischen Barock.

Modellzeichnen
Saal 10 11:30 – 13:00 Uhr und 13:30 – 15:00 Uhr
Workshop Modellzeichnen im Stil von Rubens.

Zeichnen für Kinder
Galerie 12:00 – 17:00 Uhr
Ein Vogel, eine dicke Frau, ein singender Engel…zeichne auf einen extra-großen Papierbogen, was Du in den Gemälden von Rubens gesehen hast.

IMG_4768
Jacob Jordaens, Cupido en Psyche - kopie
Twentse salon-183
Twentse salon-54
Aktuell
Flämischer Salon und Museumswochenende
In Arbeit: Rubens, Van Dyck und Jordaens. Der flämische Barock
Ingeborg restauriert „live“
Das Rijksmuseum Twenthe zeigt Jan van Eyck
Coming Soon: Der Flämische Barok
Grafschafter Nachrichten Schreibt: Feine Auswahl großer Kunstwerke