Rijksmuseum Twenthe - Het kunstmuseum van Enschede

Gefahr und Schönheit

Vom 5. September 2015 bis zum 3. Januar 2016. In Kürze organisieren das RMT und das Museum de Fundatie in Zusammenarbeit mit Tate Britain eine spektakuläre Doppelausstellung über die Malerei von Joseph Mallord William Turner (1775-1851), den wichtigsten britischen Künstler des 18. und 19. Jahrhunderts.



Die Tradition der Erhabenheit

Turner steht in Großbritannien für das, was Rembrandt für die Niederlande bedeutet. Sein Werk gab es bis heute nur in seltenen Ausnahmefällen in unserem Land zu sehen. Die Doppelausstellung in Enschede und Zwolle präsentiert um die 30 Gemälde von Turner im Kontext der europäischen Kunstgeschichte von der Renaissance bis heute, dargestellt mit circa 60 weiteren Gemälden von anderen europäischen Topkünstlern.




Europäischer Künstler

Turner wird mit dieser Doppelausstellung in den Ost-Niederlanden als ein durch und durch europäischer Künstler dargestellt. In der Kunst von Turner kann man nicht nur viele Spuren aus der europäischen und der holländischen Malertradition im Speziellen zurückverfolgen; Turner hat seinerseits auch großen Einfluss auf die europäische Kunst nach ihm gehabt, selbst bis heute. In der Ausstellung werden Gemälde von Turner thematisch kombiniert mit Gemälden von früheren Künstlergenerationen, die ihn inspirierten, zu denen unter anderem Rembrandt und Claude Lorrain zählten. Ebenfalls vertreten sind Künstler aus späteren Traditionen, die ihm Tribut zollten, wie Vincent van Gogh und Gerhard Richter. Themen wie „Drama“, „Idylle“, „Hast“, „Licht“ und „Chaos“ veranschaulichen sehr direkt die Beziehungen zwischen Turner und anderen europäischen Künstlern für das Publikum.





„Holländische“ Skizzenbücher

Besondere Aufmerksamkeit in der Ausstellung erhalten vor allem die Skizzen, die Turner zwischen 1802 und 1842 während seiner sechs Reisen durch die Niederlande anfertigte. Tate Britain besitzt verschiedene „holländische“ Skizzenbücher von Turner, die noch niemals zuvor in unserem Land zu sehen waren. Diese Aufzeichnungen werden bei der Ausstellung in Enschede und Zwolle zusammen mit Reiseskizzen von anderen herausragenden Künstlern aus Europa präsentiert, von Albrecht Dürer bis David Hockney.